DIGITAL:ANALOG


Zu einem Dialog aus Elektronischer Musik und Instrumentalmusik laden Studierende des Klangforum Wien und das Institut für Elektronische Musik und Akustik – IEM der Kunstuniverstität Graz. Der Cubus wird dabei zum Ort einer außergewöhnlichen musikalischen Begegnung zwischen akusmatischen Klängen und den Tonräumen klassischer Musikinstrumente.

Seit 2009 bietet die Grazer Kunstuniversität das Studium »Performance Practice in Contemporary Music« (PPCM) an. Die Studierenden dieses Masterstudiums werden im modernen Ensemblespiel vom Klangforum Wien unterrichtet, einem der weltweit führenden Solisten-Orchester für zeitgenössische Musik. Auch die Kunstuniversität Graz ist in diesem Gebiet internationaler Vorreiter und Knotenpunkt verschiedenster Strömungen der Neuen Musik. In enger Zusammenarbeit des Klangforums mit dem IEM gingen in den letzten Jahren äußerst bemerkenswerte Projekte über die Bühne, wie etwa die Konzertreihe »Scan« im MUMUTH.

Am 15. Mai präsentieren junge KomponistInnen des Fachs Computermusik gemeinsam mit PPCM-Studierenden im KULTUM ein abwechslungsreiches Programm aus eigenen Werken und zeitgenössischer Kammermusik. Auch eine Uraufführung steht auf der Agenda: Lorenzo Troiani, der bereits als äußerst erfolgreicher Komponist der nächsten Generation reüssieren konnte, schrieb ein neues Werk für Cello solo, das im Cubus erstmals erklingen wird. Lassen Sie sich von der Vielfalt ungeahnter Klänge und virtuoser Spieltechniken überraschen und tauchen Sie mit uns tief in die fabelhafte Welt der Geräusche ein.



Christoph Renhart

 

InterpretInnen:

Studierende der Computermusik (Bachelor und Master) von Marko Ciciliani, Gerhard Eckel und Daniel Mayer, Studierende der Komposition von Clemens Gadenstätter und Studierende des Klangforum Wien (PPCM):


Jacobo Hernandez Enriquez – Violine


Esteban Belinchon de la Banda – Violoncello


Florian Holzer – Flöte


Teresa Doblinger – Klarinette


David Schmidt – Trompete

 

Dominik Schmidt-Philipp – Klangregie

 

Werke:

George Aperghis: Triple für Flöte, Klarinette und Trompete


Fausto Romitelli: Domeniche alla Periferia dell‘Impero für Violine, Violoncello, Flöte und Klarinette


Hunjoo Jung: ‪I have the right to de[Story] myself‬ für Violoncello, Live-Elektronik und Video


Lorenzo Troiani: Qui sono irraggiungibile für Cello solo (UA)


 

Elektroakustische Werke von Daniele Pozzi, Davide Gagliardi, John-Robin Bold, Jürgen Mayer, Anna Arkushyna und Anna Maly.

 

Montag, 15. Mai 2017, 20.00 h, kultum [ImCubus]
Mariahilferplatz 3 / I, 8020 Graz

 

Eintritt frei