Ensemble Schallfeld + Elektronik


Das Ensemble Schallfeld präsentiert die ausgewählten Stücke seines "International Call for Works 2015 - Schallfeld goes electronic"  für dessen Jury die Komponisten Gerd Kühr und Marko Ciciliani gewonnen werden konnten: Werke von Davide Gagliardi, Bnaya Halperin-Kaddari und Mariana Ungureanu. Außerdem kommen Stücke von Richard Barrett and Fausto Romitelli zur Aufführung.

 

Das Ensemble Schallfeld (vormals MusikKollektiv) formierte sich 2011 aus ehemaligen Studierenden des Masterstudiums "Performance Practice in Contemporary Music" des Klangforum Wien an der Kunst-Universität Graz. Die jungen MusikerInnen stammen aus verschiedenen Ländern und bringen ihren jeweiligen kulturellen, professionellen und musikalischen Hintergrund in die gemeinsame Arbeit mit ein. Das Ensemble Schallfeld sieht sich nicht als traditionelles Ensemble, sondern als freies SolistInnenenkollektiv, das in verschiedenen Formationen agiert und Raum für die individuelle Entfaltung seiner Mitglieder lässt. Bereits in der kurzen Zeit seines Bestehens hat es durch hochkarätige Konzerte und Begleitveranstaltungen (wie z.B. die Einladung des Komponisten Franck Bedrossian, San Diego, nach Graz) sowie spartenübergreifende Konzepte (Musiktheater) auf sich aufmerksam gemacht. Zusammen mit dem Klangkünstler und Toningenieur Peter Venus (Klangregie, Video) erarbeitet das Ensemble ein Programm, das neuere und neueste Werke für diese spezifische Besetzung in den Fokus rückt.

www.schallfeldensemble.com

 

Freitag, 5. Juni 2015, 20.00 h, Großer Minoritensaal
Mariahilferplatz 3, 8020 Graz

 

Galerie